Anzeige

Potenzkiller Nr. 1: Diese sind Lebensmittel!

Autor: An.Schmidt
Experte: Nein. Experte werden.
Veröffentlicht am: 16. Juni 2020
Art des Ratgebers: audio
Kategorien:
Klicklac Red Bestseller-Ranking: 0
Kategorie Bestseller-Ranking: 0
KlickLac Bestseller-Ranking total: 0

Preis: 4,20 inkl. MwSt.

Artikelnummer: KKSIN-7291RD

Produkt Beschreibung

Potenzkiller Nr. 1: Diese sind Lebensmittel!

Sexuelle Potenz als Symbol für die Manneskraft

Viele junge und auch ältere Männer definieren sich darüber, dass sie sehr potent sind, und bezeichnen sich auf Grund dessen als starke Männer. Haben sie dagegen Probleme mit ihrer Lust oder leiden sie gar unter Potenzstörungen, der sogenannten erektilen Dysfunktion, fühlen sie sich nicht mehr als ganze Männer und ihr Selbstbewusstsein ist angeknackst. Der Leidensdruck ist dann sehr hoch und oftmals trauen sie sich niemandem und auch keinem Arzt anzuvertrauen. Dabei gibt es viele etablierte natürliche Mittel dagegen, die leider in der westlichen Gesellschaft meistens nicht eingesetzt werden.

Sexuelle Potenzstörungen in Deutschland – Zahlen und Fakten

Studien zeigen, dass es in deutschen Schlafzimmern eher langweilig zugeht: Paare in Deutschland haben etwa 3,8 bis 5,9 Minuten Sex und das nicht öfter als einmal pro Woche.[1] Noch vor wenigen Jahren hatten 18-30jährige Paare nahezu jeden Tag Sex. Forscher*innen vermuten, dass neben Stress auch zu viele weibliche Hormone für die Lustlosigkeit von Männern eine wesentliche Rolle spielen. Diese wiederum werden meistens durch eine falsche Ernährung ausgelöst.

Chemische Potenzmittel haben unzählige Nebenwirkungen

Natürlich gibt es zig chemische Potenzmittel, die eine große sexuelle Lust und Potenz versprechen, aber was kostet dieses Experiment? Viagra, Physalis & Co. verursachen häufig Schweißausbrüche, Sehstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen etc. und sind langfristig bestimmt keine Lösung. Sie gefährden bei regelmäßiger Einnahme die Gesundheit, sind lästig und wirken sich auch nicht sehr positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Welcher Mann möchte schon immer auf solche Mittelchen zurückgreifen müssen?

Lebensmittel, die die Potenz gefährden

Eine gesunde Lebensweise sowie Ernährung sind unverzichtbar für das sexuelle Können eines jeden Mannes. Es ist unter anderem bekannt, dass verschiedene Kräuter sehr anregend und sexuell förderlich sowohl für die Potenz der Männer als auch der Frauen sind.

Es gibt dagegen drei ausschlaggebende Lebensmittel, die man unbedingt meiden sollte, wenn man seine Potenz auf natürliche und gesunde Art und Weise wiedererlangen möchte! Welche diese sind, erfährst du unter unserem „Blick im Ratgeber“!

Suchwörter: Potenz, chemische Potenzmittel, Nebenwirkungen, Ernährung, Nahrung, erektile Dysfunktion, Sex, einmal die Woche, förderlich für die Potenz, Paare, Stress, weibliche Hormone, Gesellschaft, Leidensdruck, Selbstbewusstsein, Gesundheit, potent, starke Männer.

Autor dieses Wissens: Dantse Dantse

Verleger bei indayi edition, Erfolgsautor und Coach

 

https://indayi.de/?s=Potenz

 

 

[1] https://www.maennergesundheit.info/maennergesundheit/potenz-und-erektion.html

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Potenzkiller Nr. 1: Diese sind Lebensmittel!

Sexuelle Potenz als Symbol für die Manneskraft Viele junge und auch ältere Männer definieren sich darüber, dass sie sehr potent sind, und bezeichnen sich auf Grund dessen als starke Männer. Haben sie dagegen Probleme mit ihrer Lust oder leiden sie gar unter Potenzstörungen, der sogenannten erektilen Dysfunktion, fühlen sie sich nicht mehr als ganze Männer und ihr Selbstbewusstsein ist angeknackst. Der Leidensdruck ist dann sehr hoch und oftmals trauen sie sich niemandem und auch keinem Arzt anzuvertrauen. Dabei gibt es viele etablierte natürliche Mittel dagegen, die leider in der westlichen Gesellschaft meistens nicht eingesetzt werden. Sexuelle Potenzstörungen in Deutschland – Zahlen und Fakten Studien zeigen, dass es in deutschen Schlafzimmern eher langweilig zugeht: Paare in Deutschland haben etwa 3,8 bis 5,9 Minuten Sex und das nicht öfter als einmal pro Woche.[1] Noch vor wenigen Jahren hatten 18-30jährige Paare nahezu jeden Tag Sex. Forscher*innen vermuten, dass neben Stress auch zu viele weibliche Hormone für die Lustlosigkeit von Männern eine wesentliche Rolle spielen. Diese wiederum werden meistens durch eine falsche Ernährung ausgelöst. Chemische Potenzmittel haben unzählige Nebenwirkungen Natürlich gibt es zig chemische Potenzmittel, die eine große sexuelle Lust und Potenz versprechen, aber was kostet dieses Experiment? Viagra, Physalis & Co. verursachen häufig Schweißausbrüche, Sehstörungen, Übelkeit, Kopfschmerzen etc. und sind langfristig bestimmt keine Lösung. Sie gefährden bei regelmäßiger Einnahme die Gesundheit, sind lästig und wirken sich auch nicht sehr positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Welcher Mann möchte schon immer auf solche Mittelchen zurückgreifen müssen? Lebensmittel, die die Potenz gefährden Eine gesunde Lebensweise sowie Ernährung sind unverzichtbar für das sexuelle Können eines jeden Mannes. Es ist unter anderem bekannt, dass verschiedene Kräuter sehr anregend und sexuell förderlich sowohl für die Potenz der Männer als auch der Frauen sind. Es gibt dagegen drei ausschlaggebende Lebensmittel, die man unbedingt meiden sollte, wenn man seine Potenz auf natürliche und gesunde Art und Weise wiedererlangen möchte! Welche diese sind, erfährst du unter unserem „Blick im Ratgeber“! Suchwörter: Potenz, chemische Potenzmittel, Nebenwirkungen, Ernährung, Nahrung, erektile Dysfunktion, Sex, einmal die Woche, förderlich für die Potenz, Paare, Stress, weibliche Hormone, Gesellschaft, Leidensdruck, Selbstbewusstsein, Gesundheit, potent, starke Männer. Autor dieses Wissens: Dantse Dantse Verleger bei indayi edition, Erfolgsautor und Coach   https://indayi.de/?s=Potenz   [1] https://www.maennergesundheit.info/maennergesundheit/potenz-und-erektion.html

Um diesen Autio Ratgeber weiterzuhören, kaufe ihn!

4,20 inkl. MwSt.Jetzt kaufen

Guy Dantse

An.Schmidt

Experte: Nein

Experte werden

Hast du Fragen an den Autor? Dann melde dich hier:

Ist dieser Ratgeber deiner Meinung nach gefährlich oder unpassend? Dann teile uns das bitte mit.
 Urheberrechtsverletzung melden  Andere Gründe

Weitere interessante Angebote


< Zurück zu Klicklac Startseite

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen